1 Anliegen , 2 Sprachen

heute gehe ich am Stock : um mich herum ist alles krank.
morgen großes Seminar- puh.

das was mich am meisten herausfordert ist: ich meine etwas zugewandt, fördernd, wertvoll, liebevoll und meine Sprache wird missverstanden. Nicht generell, sondern im Einzelfall.
Heute häuften sich leider diese Fälle und das setzt meinem Selbstwert zu- bin ich so anstrengend? ( meine Teens würden nicken), so missverständlich ( meine Redakteurin würde nicken), so übereifrig ( meine Freundin würde nicken)....

da ist ein Anliegen und Menschen sprechen, arbeiten und denken aneinander vorbei. Verletzen sich.
Schade.
Kraftraubend
Trotz auslösend
grmpf


ZUm Glück hat mein Mann heute bemerkt, wie ich mich wehre, festrenne, regulieren will- mein Supergrobikostüm anhabe... Lädt mich auf eine Stunde Seminar-Durchsprechen im Cafe ein. Nun bin ich zufrieden, mit dem was ich morgen arbeiten will.

Leise nagt noch an mir: wie können Menschen, die das Gleiche wollen so verschieden denken.
Wie entdecke ich Gottes Sprache in meinem Denken, Gottes Klarheit- wenn Bibel so verschieden belebt wird?





Kommentare

  1. Viel Kraft morgen und gute Worte. Du bist so gut darin und vor allem nicht allein!
    Feste Umarmung.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts