"so bist du gar nicht...."

in einem Gespräch sagt jemand zu mir: " in deinen Artikeln und bei Fb ...da denke ich dann : so ist Steffi gar nicht...Das ist nur ein Bruchteil.."

ja, das ist die Wahrheit

am Wochenende ist es mir wieder aufgefallen: ein großes Fest in einem Freizeitheim und ich stehe mittendrin. weiß nicht, mit wem ich als erstes reden soll.Kuschel mich an die, die mir vertraut sind und suche ständig meinen Mann ( der sich bestes unterhält). Fühle mich verloren und gleichzeitig beschenkt durch die Menschen um mich herum.
Wenn mich jemand fragt, sage ich: es geht mir gut und doch ist das nur ein Miniabbild von mir...
das Blödeste ist, dass ich am Tag danach um die Chancen jammere mit allen gesprochen zu haben.

aber: ist das nicht normal? Wäre meine Persönlichkeit nicht schmal und langweilig, wenn ich durch Worte wirklich umfasend einfangen könnte wer ich bin?

Wer ich bin.... das hallt in mir nach... Nicht erst seit dem Fest. Schon länger.
Tun, was mir gefällt und gut tut.
Mein Tempo akzeptieren, das zwischen Turbo- und Schneckenschnell schwankt.
Wo will ich hin?

Ich bin für das ich, was ich von mir bisher verstehe dankbar
ich bin Geliebt
gehalten
geformt
Bin mit Gott in Verbindung, der stark ist
der Spaß an Entwicklung hat
der mehr will, als mich kommentieren
Gott, der mich umfassend erfassen kann

Nun gilt es neue Abenteuer zu entdecken, meine Facetten zu pflegen, zu schleifen
zu entscheiden, ob ich mich kommentieren lassen will- oder


nicht

ich finde: vieles von dem, was ich schreibe spiegelt einen teil von mir wieder:)



Kommentare

Beliebte Posts