so kann mein Land auch...

... ich will über den einen Teil meines Jobs nicht viel hier berichten ( was die charmante Variante von " ich darf leider nicht!" ist)
aber

gestern war ich auf Dienstreise in einer tolle alte Stadt in RLP,  Hammeraltstadt... Kultur bis zum Platzen

und

Jugendzentren.
Irgendwie stehe ich Jugendzentren so ...kritisch gegenüber. Will ich meine Kinder da hinschicken, wo ein Kalle mit Fluppe im Mundwinkel die " Aufsicht" über 3-30 Kids aus schrägsten Stadtteilen und Familien hat...ich müßte ja sagen...

Ich durfte 3 besuchen und es waren echte Glitzermomente dabei..
im ersten strahlte eine Pädagogin vor sich hin,... seit 35 Jahren arbeitet sie dort, bietet gratis Lernstunden von Mathe bis Franz an, kämpfte mit Schulleitern, grübelt mit Eltern, diskutiert mit Bügermeistern und Sozialdezernenten, kocht vom eignen Gehalt ( das deutlich zu niedrig für diese Verantwortung ist- hört mich jemand???), weil die Kinder Hunger haben. Einfach nur Hunger.


Dann ein Mann, der mit wirtschaftlichem Knowhow den Bertieb Jugendhild leitet. Ganz anders denkt und plant.. deutliche Erfolge einfäjrt, wo aber Nachhilfe Gebühr kostet..


Zum Schluß ein Priester, der von den Kindern mit " Hallo Harald!" begrüßt wird, den jeden Winkel kennt, auch nchts die Tür öffnet, um die Ballpumpe rauszugeben. Ein schlichtes Jugendzentrum, wenig Kuschel und krimskrams- aber Draussentobeecken, Klettergarten, Fußballfeld undußballhalle..
Keine Pc kurse, dafür Mittagsessen gratis- alle zusammen am Tisch mit Tischgebet- 10-20 Kinder..

So ist Deutschland auch...Hungrig, kletterfreudig, begeistert von Kindern und ent
wicklungsmöglichkeiten nach 30 Jahren...

Und dich?

wofür setze ich mich ein?

darf es mich etwas kosten mein land zu gestalten?
Nachfolgerin zu sein?

Das Glänzen in den Augen der Jugendpfleger hat mich neu angesteckt:
 ich will um Räume und Chancen für Kinder kämpfen!

Kommentare

Beliebte Posts