eine Bucket List - die ganz persönliche Wunschliste der Lebensträume

Zur Zeit gibt es einen wachsenen Trend der BUCKET LISTS...

Berühmt gemacht hat sie Hollywood: Jack Nicholson und Morgan Freeman erfüllen sich in “The Bucket List” (abgeleitet von “to kick the bucket”/abtreten, zu deutsch “Das Beste kommt zum Schluss”) als Todkranke ihre letzten Wünsche.
Sie gehen gemeinsam auf Reisen und haken alles ab, was sie schon immer einmal machen wollten.

In Deutschland scheint die “Löffelliste” (abgeleitet von “den Löffel abgeben”) dagegen nicht sehr bekannt zu sein. Lediglich knapp 10.000 Ergebnisse findet Google dazu.
Am häufigsten werden folgende Dinge genannt- Achtung: nicht meien Favoriten:):
  • Fallschirm/Bungee springen
  • Sex mit mehreren Frauen/Männern
  • Reise in ein bisher unbekanntes Land/Stadt (China/USA/Venedig)
  • Die größte Party des Lebens steigen lassen
  • Alle möglichen Drogen nehmen
  • Eine (weitere) fremde Sprache lernen

Ich mag diesen Trend...
Es hilft mir konkret zB für den Sommer 2014 eine Bucket List zu erstellen und mir bewusst zu machen: was dämmert an Sehnsüchten und Träumen, auch an verdeckten Enttäuschungen.
Denn herumseufzen, wenn die geheimen Listen nicht erfüllt wurden, ist unfair den Familienmitgliedern gegenüber.

Ich werde meine Lieben Familienteammembers mal bitten ihre 15 Punkte für den Sommer zu nennen...und dann stricken wir eine Dieki-Sommer 2014 Liste draus.

Ach ja

für mich kommt von den Punkten oben nur einer in Frage..:)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts