Pech halt

 Die Aufgaben war in meinen Augen pipieinfach, puppig...Sie sollte uns Mitarbeitenden helfen zu erfassen, welche Themen für die Teens aktuell, bohrend und greifbar sind

" Zeichne drei Strichmännchen auf ein Blatt und dann...."
" Hä?" " Wo genau auf das Blatt?" " Wieso drei?"
" Zeichnet bitt einfach.. drei Strichmännchen.. ich erkläre gleich weiter..."
" Hä?" " Ich weiss nicht, wie ich das Malen soll..."
zeichne grmpfend ein Strichmännchen vor und halte es hoch...
15 Teens nicken und malen drauf los--- alles nur kein Strichmännchen

" Denkt bitte an 3 Personen aus eurer Klasse. Jedes Strichmännchen bekommt einen Buchstaben an die Füße... A für Anna...oder X für Xaver."
" Hä?"  " Bei mir gibt es keine Anna" " Halt, ich bin noch nicht so weit..." ( Stimmt sie zeichnet grad die Wimpern eines  NichtStrichmännchens...)

" für jede Person überlegt ihr nun, was wohl in seinem Kopf für Sorgen und Themen sind... was dir an ihm oderihr auffällt!"
13 Teens malen weiter Wimpern oder Tshirts auf ihr Strichmännchen, oder so coole Sprüche wie "Stirb du Sau1" aufs Strichmännchen kritzeln

Seufz " ich meine: wer hat Stress zuhause, wenig Kraft, wenig geld, viele Tränen... Was geht in deinen 3 Menschen vor, über die du nachdenkst!"

NICHTs

Nada

" ich kenne die doch nicht..."
" ich hab in meiner Klasse keine Freunde"
" die heult immer- na und?"


 ich skizziere mich als Anschaungsidee
: " aaaalso, wenn ich bei dir in der Klasse wäre und hätte schlechte Noten, viele Schmerzen, Übergewicht und ...pphh Eltern, die mich ständig kneifen... so was zum beispiel..."

" Na und..."
 " Pech halt!"
" Lern- wer lernt schafft alles"

Drei Antworten, die mir weh tun
mich sprachlos machen

Von wem hören und erleben die Teens diese Haltungen
" lern halt!" " Pech halt!"

Scheiss lernen....

Manchmal gehen Teens brav getrimmt an Fragen heran, als wären sie zum Exerpieren eines Textes, zum Auswendiglernen. Alles auf dem beschi**** Gymnasialniveau.

Emotionale Intelligenz ist also tatsächlich unterschiedlich verteilt.
ist aber trainierbar..

Wie wär es, wenn Mütter und Väter nicht nur fragen: was hast du in Mathe, sondern auch: wie geht es dir in mathe, mit den Anderen? Was macht Anna glücklich? Was nervt deine Lehrerin wohl zur Zeit?
Was tut dir gut?
was macht XY glücklich..

Mein Austausch mit eminer Freundin meinte sie so lässig: da siehst du, auf was für einem Level ihr am Tisch sprecht... Bei uns ist Schweigen oder diese " Pech halt!" Haltung.

Na einer Woche sortieren spüre ich: ich will drum kämpfen,. dass teens sich ausdrücken lernen, eine Beziehung zu Gott und Menschen aufbauen und füllen...






Kommentare

Beliebte Posts