Riesenlehrstunde

ich arbeite viel
ich arbeite schon lange viel
 schon eigentlich immer


 heute war ein Tag an dem mir bewusst geworden ist, wie schwer ies ist, dankbar zu sein ..


Gestern habe ich lange gearbeitet und heute wieder viele Kopfschmerzen gehabt.ich bin schon mit einem Gewirr an Gedanken aufgewacht ...sehr typisch für mich viele Gedanken, viele Knoten ,viele Sorgen.

Ich sollte eine Andacht vorbereiten ein paar gute Gedanken aus der Bibel für Jugendliche.Über Dankbarkeit
Dankbarkeit besonders an Tagen wo alles schief läuft und die Gedanken echt nach unten ziehen.

Ich las nebenbei noch einen Beitrag und habe gemerkt, wie stark er mich herausfordert ..wie auf einmal viel Ärger kam über das unverstanden sein . Eine völlig andere Sicht der Welt und  das Gefühl zu haben mich nicht ausdrücken zu können um zu erklären dass ich anders empfinde.
Mit diesem Gedanken bin ich zu unserem lernenden Sohn.Er schreibt eine Arbeit und lernt ungern,besonders ungern wenn ich ihn daran erinner.
Ganz und erwachsen und ungefiltert habe ich meinen Ärger an ihn weitergegeben.
Die ganze Zeit gespürt,es ist etwas anderes Thema als das,was wir hier gerade bekämpfen...

Tränen und Verzweiflung schossen in meinen schmerzenden Kopf.

Krönung war dann noch meine Tochter, die meinte so in dieser Verfassung könnte ich auf keinen Fall die Gedanken über Dankbarkeit in der Gruppenstunde anbringen.

Recht hat sie.ich bin zu Hause geblieben und habe mir ein bisschen Ruhe gegönnt und meinen schmerzenden Kopf etwas Freiheit gelassen.

In allem Gott dankbar zu sein ist eine echte Hausnummer für mich.Zu spüren dass ich dafür verantwortlich sind nicht in meinen Ärger zu rutschen, sondern Gott zu bitten mein dankbares Herz zu formen...puh
Dankbarkeit wieso?

Ich habe heute für die Teens vorbereitet, dass es in manchen Situationen nötig ist , nicht auf unsere Gedanken oder unseren Ärger zu schauen, sondern auf Gottes Handeln in meinen Gedanken ...auf Gottes Handeln in meinem Ärger und wenn ich verstehe:Gottes meint es gut mit mir, kann ich auch dankbar sogar ne krassesten Situationen sein.

Das will ich.
Das kann ich in der Bibel sehen und wenn ein Leben möchte, dass mit gott zu tun hat....dann soll es Wirklichkeit werden.
Dagegen knallt die Realität.


Was lernen meine Kinder aus meinen Gedanken heute?
Wir haben vorhin noch gesprochen und gekuschelt und ich spüre das an mir zweifeln verunsichert meine Kinder sie brauchen mich mutig und selbstbewusst und allein dafür darf ich schon danke sagen sagen.ich brauche es nicht alleine aus meiner Kraft,sondern ich habe in der Bibel Versprechen gefunden,die Gott hält. Das er zu mir gehört,dass er meine Kraft ist und  er den Überblick in meinem Leben behält.

Überlege gerade ernsthaft wie ich meine ganzen Gedanken besser sammeln kann..Hab angefangen einen medienfreien Tag zu machen,werde dies beobachten und euch berichten.

Kommentare

Beliebte Posts