Osterdrama

 die hübschselbstgemachten...
Jedesmal vor einem Fest denke ich, ich bin ne Sch***Mutter. Jetzt vor Ostern pünktlich ebenso..Backe keine Mürbeteig, färbe keine Eier, - Hasen, find den Osterhasen doof- der kommt bei uns nicht. Ich versuche mir festlichen Essen zu erdenken, mir Festtafeln mit Freunden vorzustellen, mir mit den Kids einen Osterweg zu gestalten...Familie feiert ein Fest..halt

Stolpere dabei über den Alltag
heute zb
 7.30 Wecker ...hallo Wecker am Samstag, weil henrik einen LKW leiht, um Kiessteine aus ner eb** Kleinanzeige zu holen.Okay.
Mit dem Hund laufen
zum Supermarkt die 100 vergessenen Sachen zu holen, mein haushaltesbudget ist völlig hinüber:(
Kuchen versuchen ( ich bin echt grütze im Backen)

Dabei ein Blick um mich herum und ich zerbrösel, wie meine schlecht gelungenen Hefezopfversuche...wieso? Wieso bekommen andere Frauen ihre Wohnbereiche so hin, als wohne dort niemand? meine Intsagram Blicke erhaschen nur Anklagen: nicht stylisch genug, nicht so healthy, so sauber, so edel...



Dann lese ich von einer Idee eine Osterschublade als Miniostergarten zu machen und bekomme sofort Herzschmerz. "Hab ich !!!" will ich rufen- vor Jahren. das war so shcön.
Mich fordert heraus jedesmal neu zu denken, was meine Kinder brauchen an geistlicher Begleitung. Die Mädels sind auf einer Musicalfreizeit und haben per Whattsapp schon strahlend von gebetszeiten berichtet. Meine Osterschublade in 2015

Heute hab ich die Kurve bekommen und überlegt
was will ich?
was brauchen wir zu Feiern?
Oster ist das Fest der Kraft: Jesus in unserem Leben
da brauchen wir wenig Gedöns...
Menschen, Blechkuchen und Küche aufräumen
 Fertig

Kommentare

  1. Ganz genau! Was hilft eine stylische Wohnung, ohne Menschen, die darin nicht nur wohnen sondern leben wollen!?! Was prägt die Kinder? Die tolle Wohnungseinrichtung oder die Zeit, die wir miteinander verbringen? Das tolle Essen, wo man einen Haufen Zeit in der Küche verbringt und nicht bei den Gästen? Ich bin lieber ein schlechter Gastgeber als ein schlechter Zuhörer. Verhungert ist hier noch keiner.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts