"Überall Gloria!"

 grunzt mein JugendPastorFreund ( der Weihnachtsgrinch).
 ja, überall: in meinem Haus habe ich Textzeilene eines bestimmten Liedes an Fenster und Türen geschrieben.

Wenn, dann ergreift mich ein Lied. Kan kaum erklären warum. Es ist einfach so. Es drückt etwas von mir aus...Etwas von meiner Wahrnehmung wird in Worte geschmückt. Dann dreht das Lied Kreise und zum Leidwesen meiner Familie höre ich es OFT, sehr oft...

Ich höre es in diesem Jahr noch mehr, weil es noch besser passt.
Leid und staunende Anbetung liegen dicht nebeneinander und mein Herz weint und es lacht.

Ich trauere und habe Kopfweh ( was davon was verursacht ist mir Schnuppe). So doll dass man es mir wieder ansieht.

und doch: GLORIA
trotzig geh ich zu Jesus und knirsche ihm mein Lob zu.


wer mag: Lied und Gedanken dazu hier
http://www.scm-haenssler.de/microsites-2014/pamela-natterer-ich-steh-an-deiner-krippen-hier/andachten.html


Kommentare

Beliebte Posts