was dir von deiner Mummy noch sagen wollte (ein Trauerbrief)




Liebe X

Ich bin so froh, dass Du geboren bist!
Ich kenne dich seit deine Mama mit Dir im Bauch zur Spieloase kam.
Sie war sehr stolz darauf, dich zu erwarten.
Ich kann Gottes Idee für sie nicht verstehen, dass sie dich nicht noch viel besser kennenlernen durfte. Aber ich kann Dir mit Sicherheit zwei Dinge sagen:
Du bist unendlich willkommen und gewollt. Erwünscht und ersehnt.
Von Mama und von Gott, der dich erdacht und gestaltet hat.

Wenn Dich einmal ein Gedanke beschleichen sollte, dass dies nicht so ist sehe ich sofort ihr Gesicht vor mir. Sie konnte so super herrlich mit ihrem Gesicht ausdrücken, was sie dachte. Konnte bei trockenen Witzen damit die Pointe andeuten oder quer durch den Raum zwinkern, wenn sie gesehen hat, dass ich mich ärgere. Sie würde mit ihren fröhlichen Augen rollen bei deinen traurigen Gedanken, x! Und dabei „ Quatsch!“ sagen und damit wäre das Thema aus ihrer Sicht beendet.

Deine Mama hatte eine starke Begabung- vielleicht entdeckst du sie auch in Dir? Sie konnte zu einem anderen Menschen sehr zugewandt sein und dabei das Beste in ihm hervorlocken. Sie war sehr geduldig und liebte es, wenn dein Bruder Ideen beim Basteln hatte und er etwas ausprobieren wollte. Andere Mummys hätten oft schon „ Nein!“ gesagt, aber deine Mama blieb beim Schneiden, Kleben und Werkeln ganz entspannt und hat kleinen Menschen sehr viel zu getraut.
Sie hat gespürt, wenn etwas nicht gut lief und Menschen angestrengt waren. Sie konnte dann mit kleinen Gesten, Geschenken oder Ideen eine echte Trösterin sein.
Ich freue mich, dass du ihre Tochter bist. Du wirst entdecken, was Gott in dich von ihr hineingelegt hat.
Mama hat übrigens langsam aber sicher immer mehr gewagt die Nähe zu Gott selbst für sich zu genießen. Dabei war sie keine Frau der großen Predigten- sie hat Gott einfach als Tatsache begriffen.
Gott zu vertrauen heißt, ihm zu glauben dass er den Überblick hat, auch wenn wir es nicht so sehen. Ich bin Mensch und kann den Verlauf der Welt und schmerzhafter Situationen nicht erfassen. Aber Gott vertrauen, dass will ich trotzdem.
Das wünsche ich dir auch- in Erinnerung an Deine wundervolle Mummy.

Kommentare

Beliebte Posts