durchblick

heute habe ich nach 9 Monaten mein Bürofenster geputzt.
Es ist schwer zu erreichen, da der RiesenErbSchreibtisch so vor dem Fenster steht, dass man Gummiarme bräuchte und von aussen ist es Hochhochparterre.

Durchblick

Herrlich.
Ich habe heute an manchen Punkten null Durchblick gehabt, auf der Leitung gestanden und das tut mir oft sehr weh.


Andererseits liebe ich es, wenn ich den Blick weit spannen darf. Für meine Kirche, meine Mitarbeitenden, die Eltern, die ich im Blick haben darf.
Die Dienstbesprechungen und die Traumstunden sind dabei Räume, wo es diesen Durchblick gibt. Manchmal habe ich daran null Anteil. Aber ich geniesse es: zu überlegen, wo Hindernisse aus dem Weg geräumt werden können, damit sich ES gut entwickelt. Welche kreativen und modernen Wege dabei den Weg erleichtern.
Ich geniesse es groß zu träumen.
Manchmal erahne ich dabei auch, was dran ist- nie allein. Immer in Teams.
Heute gab es Durchblick Momente und sie sind sehr wertvoll für mich.
Sie geben mir Kraft.

Und: ich mache echt voll blöde Tippfehler ( sorry:)
und ist udn
Klammern bekommen immer ein Leerzeichen ( so)
aber

heute kann ich es belächeln, da ich gute Worte gefunden habe. Für meine Trauer, meine Wut und mein Glück.



Kommentare

Beliebte Posts