einen Scheiß muß ich

kennst du diese Postkarte



Soll sie eine großartige Gelassenheit vermitteln unabhängig und gelassen zu sein, macht sie mich traurig und mit einem Edding würde ich am liebsten auf jede Karte schrieben

ECHT?


Jeder von uns muß mal was müssen
Aber hallo
ich bin sogar sehr dafür
es ist gesund für unsere Seele

Wenn ich mit einem jungen Mann spreche, dann macht er mir deutlich, dass er nichts macht, was ihn langweilt und gerade das langweilt ihn soooooo sehr.
Er und viele um ihn herum wollen keine Abenteuer mehr, weil es Anstregung bedeutet.
Sie wollen keine Idee Gottes ausprobieren, denn es könnte Lern und Gammelzeit verkürzen.

Ich muß auch immer mal wieder

achtung alltagsbeispiel..gerne runterscrollen:)
ich weiß genau, was ich mag.
Und was nicht
Fensterrahmen von 1000 Jahren dunkelm Schleier von Kerzen und Heizung putzen. Eine echte Mistaufgabe.
ich schimpfe und beschliesse mich zu bemitleiden, dass ich keine Putzfrau habe, sehr bemitleiden und nach sage und schreibe 5 Minuten fiel mir die Karte ein
Genau
einen Scheiß muß ich

Und wärend ich schon wegschleichen will, flüstert es in mir
ECHT?

Zurück ans Fenster, jammern, meckern Aber

JA! Sie sind weiß
Und wirklich, während des Putzens denke ich schon:
Tja, ich kanns selbst- ohne Putzfrau

Im Ernst

Sofort voller Glückshormone nach dem Durchbeißen. Unglaublich. Zum Schmunzeln.

Und genau das, lassen wir uns entgehen.

Wenn ein Spiel zu aufwändig für die Gruppenstunde erscheint, ziehen wir das Alte, Bekannte aus dem Hut.
Wenn wir scheuen eine neue Form Geburtstag zu feierm,werden 35 Jahre die gleichen Leute die selben Themen dikutieren.
Wenn wir uns liebevolle Umgangstöne in der Familie wünschen, aber nichts investieren....
Wenn wir unser Gebetsleben auffrischen wollen, aber nichts dafür beten möchten...räusper- merkst selber, ne?

ich kenne Menschen, die wollen keinen Garten (zu viel Arbeit), aber  würden gerne im Sommer mit Freunden zusammensitzen
Menschen, die keine Mahlzeit mit der Familie einnehmen, aber sich nach Familienzeit sehnen
Menschen, die so dringend gehört werden möchten, aber nur sprechen, wenn keiner im Raum ist.


Eine Bekannte hatte den Traum von Großfamilie und Freunden am Tisch. Immer wieder malte sie ihn aus. In schillernden Farben. Sie war aber nicht bereit, Zeit in Menschen zu investieren und sie einzuladen, Essen zu kochen, den Esstisch zu entmüllen. Heute ist sie enttäuscht vom Leben (aua) und von Menschen, dabei hätte das Zähne zusammenbeißen und durch viel zur Verwirklichung des Traums geholfen.

Einen Scheiß muß ich?  Doch ich muß
Ich tappe genauso in die Haltung.
Mir persönlich geht es so mit den Flüchtlingen.
Ich kann mir besseres vorstellen, als Sonntags müde mit 10 Menschen ohne gemeinsame Sprache am Tisch zu sitzen.
Es kostet mich Kraft und Mut und wird zu einem Juwel.

und doch
Ich muß
Reden und Blabla Stellungnahmen gibts genug.  Ich lese sie schon nicht mehr.
Wenn ich sehe, wie wenig Menschen aus unserer Kirche diese Suchenden einladen oder zumindest nachfragen, bin ich ratlos und ich höre fast

einen scheiß muß ich

echt?





Kommentare

Beliebte Posts